Auf dieser Seite der Freien Wählergemeinschaft Syke möchten wir Ihnen in loser zeitlicher Folge Informationen rund um die Aktivitäten der Freien Wählergemeinschaft Syke zur Verfügung stellen.

Wir hoffen, damit Ihr Interesse zu wecken und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Was ist los auf den Schlachthöfen im Landkreis Diepholz ?

Die wenig erfreulichen Berichte in Presse, Funk und Fernsehen werfen die Frage auf, wie ist die Situation im Landkreis Diepholz? Der leitende Veterinär des Landkreises, Dr. Graf, hat in einer Sitzung des Landkreis – Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit am 22.11.2018 dazu wie folgt berichtet:

Sehr erfreulich ist: Begünstigt durch die Struktur der Schlachtbetriebe gibt es im Landkreis Diepholz keinerlei Hinweise auf ein Fehlverhalten in den Schlachtbetrieben.

Es gibt im Landkreis nur 7 Betriebe mit relativ geringen Schlachtzahlen. In 6 Betrieben wird ganzjährig nur an einem Tag in der Woche geschlachtet. In diesen 6 Betrieben werden jährlich insgesamt nur rund 300 Rinder geschlachtet. Der 7. Betrieb schlachtet nur Schweine. An zwei Schlachttagen in der Woche werden wöchentlich 500 Schweine geschlachtet.

Die Tierärzte des Landkreises nehmen für jedes Schlachttier eine „Lebenduntersuchung“ vor und für jedes Tier erfolgt nach der Schlachtung eine Fleischuntersuchung.

Zum Thema Tierschutz erfolgt nach der gesetzlichen Regelung lediglich eine stichproben-weise Kontrolle in den Schlachtbetrieben. Hier ist vom Gesetz her der Lebensmittel-unternehmer gefordert.

Die weit überwiegende Mehrheit des Schlachtviehs wird zur Schlachtung in Großbetriebe außerhalb des Landkreises verbracht.

100 Jahre Frauenwahlrecht am 12.11.2018

Dieses Jubiläum war Anlass für eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Diepholz unter dem Titel Mit Bestimmung. Frauen in die Parlamente. Zu der Veranstaltung im Syker Kreishaus am 2.11.2018 mit Frau Prof. Dr. Ruth Silke Laskowski von der Uni Kassel waren die Öffentlichkeit und alle Kreistagsmitglieder eingeladen.

24 Menschen waren der Einladung gefolgt.

Davon waren 7 Kreistagsabgeordnete (1 Frau, 6 Männer). 7 von 63 ist keine so tolle Quote.

Für die FWG waren Gaby Beständig und Günter Brockhoff zugegen.

Die Veranstaltung drehte sich um die Frage, warum so wenige Frauen in den Parlamenten (Bundestag, Landtage, Kreistage, Stadträte, usw.) vertreten sind. Ist die geringe Quote mit unserer Verfassung vereinbar? Wie kann ein Frauenanteil erreicht werden, der dem Anteil der Frauen an der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland = 52 % entspricht?

Die Realität:

30,9 % – Bundestag,

30,0 % – Landtage,

25,0 % – Kommunen,

23,8 % – Kreistag Landkreis Diepholz,

26,7 % – Stadtrat Syke,

   9,5% – Landrätinnen,

10,0 % – Bürgermeisterinnen,

25,0 % – FWG-Mandate im Stadtrat Syke.

Dazu sagte die ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Jutta Limbach: „Die Wirklichkeit der Politik ist nach wie vor männlich geprägt.“

Die Referentin sprach sich für eine Änderung der Wahlgesetze und für ein Parite´-Gesetz aus. Dadurch würde Chancengleichheit erreicht. In Frankreich ist man in dieser Frage schon einen entscheidenden Schritt weiter. Dort gibt es seit 2001 ein Parite´-Gesetz, das die paritätische Besetzung von Kandidatenlisten vorschreibt. Seit 2015 sind bei Departementwahlen (ähnlich unseren Kreistagen) die Bildung von Kandidaten-Duos (ein Mann und eine Frau) vorgeschrieben, die nur gemeinsam gewählt werden können. Dadurch gibt es eine paritätische Mandatsverteilung. Ein guter Weg!

Wir dürfen gespannt sein, ob in Berlin oder Hannover von den etablierten Parteien eine Initiative in dieser Frage ergriffen wird.

Die Bundeskanzlerin meint dazu jedenfalls: Es gibt noch viel zu tun.

Christian Flor: Ratsmitglied ab 1.11.2018

Nach dem Mandatsverzicht von Günter Brockhoff ist Christian Flor ab 1.11.2018 in den Stadtrat nachgerückt und hat folgende Aufgaben übernommen:

  • Vorsitzender / Mitglied des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt

  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Netzgesellschaft Syke GmbH

  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Syke GmbH

  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH

  • Mitglied im Kuratorium des Kindergartens Talita Kumi in Barrien

  • Mitglied im Schulausschuss

Die Presseberichte dazu sind unter der Rubrik „Pressestimmen“ nachzulesen.

Günter Brockhoff: Mandatsverzicht im Stadtrat nach 17 Jahren

Nach exakt 17 Jahren Zugehörigkeit zum Kreistag und zum Stadtrat hat er diese Doppel-belastung  mit Blick auf die Gesundheit, das Alter und seine Lebensplanung durch Aufgabe des Stadtrats-Mandats reduziert.

Die Presseberichte dazu sind unter der Rubrik „Pressestimmen“ nachzulesen.

Dank und Anerkennung für die Syker Feuerwehren

Mit dem nachfolgenden Text haben Gaby Beständig und Peer Schmidt dem Stadtkommando der Syker Feuerwehren am 24.9.2018 eine Geldspende überreicht.

„Wegen der lang anhaltenden Sommerhitze ist auch die Syker Feuerwehr ständig und in erschwerten Einsätzen gewesen.

Selbstverständlich ist das nicht. Sie opfern für diese Einsätze ihre Freizeit. Sie übernehmen freiwillig Aufgaben, die auch Gefahren für Sie selbst in sich bergen und manchen schlimmen Anblick mit sich bringen. Solche Einsätze fordern jeden einzelnen sehr viel ab. Und all dies geschieht ehrenamtlich. Hinzu kommt, dass die Anforderungen an die Feuerwehrkameraden in den letzten Jahren stark gestiegen sind. Dies wiederum erfordert stetige Fortbildung, regelmäßige Übungen. All dies natürlich in Ihrer Freizeit. Dazu bereit zu sein, verdient unseren großen Dank und unsere Anerkennung.

Die FWG freut sich darüber, dass wir eine starke Kinder- und Jugendfeuerwehr in Syke haben. Die Jugend ist die Zukunft: Die Mädchen und Jungen, die heute zur Jugendfeuerwehr gehen, sind vielleicht die Einsatzleiter und Brandmeister von morgen.

Wir möchten unseren Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen danken und wünschen Ihnen, dass sie von jedem Einsatz gesund wieder zurückkehren.

Bitte nehmen Sie für die Arbeit in der Kinder- und Jugendfeuerwehr unseren kleinen Beitrag als Anerkennung und Wertschätzung ihrer Arbeit.“

Priorität für schwächere Verkehrsteilnehmer

Die Gruppe Grüne/Linke im Stadtrat hat einen Antrag zum Thema „Priorität für schwächere Verkehrsteilnehmer“ gestellt (siehe Beschlussvorlage 2018/093 im Ratsinformationsdienst).

Dieser Antrag fand wegen seiner Ausschließlichkeit, wegen fehlender Realitätsnähe und weil er die Zuständigkeiten nicht berücksichtigte, im Rat keine mehrheitliche Unterstützung. Der Antrag wurde bei 5 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung und 22 Nein-Stimmen abgelehnt.

Um eine eindeutige Ratspositionierung in diesem wichtigen Thema zu erreichen, hat die FWG-Fraktion nachstehenden Antrag gestellt:

Der Rat der Stadt Syke beschließt, bei Instandhaltung oder Neubau von Straßen, Wegen und Plätzen und bei Regeln für Ampelschaltungen in Syke die berechtigten Interessen der schwächeren Verkehrsteilnehmer angemessen zu berücksichtigen.

Bei Bundes-, Landes- und Kreisstraßen setzt sich die Verwaltung für die angemessene Berücksichtigung der berechtigten Interessen der schwächeren Verkehrsteilnehmer bei den zuständigen Stellen ein.

Der FWG-Antrag wurde in der Ratssitzung am 27.9.2018 mit 14 Ja-Stimmen, 3 Enthaltungen und 10 Nein-Stimmen positiv beschlossen.

„Ein wichtiges Signal für die schwächeren Verkehrsteilnehmer!“

FWG zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr Gessel-Ristedt

Einen tiefen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr bekamen die FWG-Mitglieder, die sich an der diesjährigen Fahrradtour „FWG vor Ort“ am Samstag, dem 15.9.18 beteiligten. Ziel der Fahrradtouren ist es, den Fortschritt der Arbeiten an Projekten der Stadt Syke in den Ortschaften in Augenschein zu nehmen und mit den Beteiligten in den Ortschaften zu sprechen. In diesem Jahr war der Neubau des Feuerwehrhauses Ristedt/Gessel  das Ziel.
Unter der Führung der beiden Ortsbrandmeister Peter Lehrfeld, Gessel und Manfred Poggenburg, Ristedt, besichtigten die Beteiligten zunächst das alte Feuerwehrhaus in Gessel. Anschließend ging es über den Hohen Berg zum alten Feuerwehrhaus in Ristedt. Dort wurde bei Kaffee und Keksen ausgiebig über die Arbeit in den Freiwilligen Feuerwehren vor Ort gesprochen, über die Vielfalt der Aufgaben, die notwendige Ausrüstung der Wehren, die Ausbildung der Aktiven und natürlich über die Gründe für die Zusammenlegung der Freiwilligen Feuerwehren Ristedt und Gessel. Besonders stellten die Brandmeister die gute freundschaftliche Zusammenarbeit der Aktiven beider Wehren in allen Altersgruppen heraus. Auf jeden Fall wurde klar, wie viel Herzblut und Zeit die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in ihre Arbeit investieren, die dazu noch ehrenamtlich geleistet wird.
Anschließend radelten die Tourteilnehmer nach einem Stopp beim „Krummen Schneider“ zum Rohbau des neuen Feuerwehrhauses. Ein stattlicher Bau lag vor den Augen der Anwesenden, dessen Ausmaße sicher noch imposanter werden, wenn erst die Fahrzeughalle fertig ist. Mit Freude erklärten die beiden Ortsbrandmeister die zukünftige Funktion der einzelnen Räume. Wie sehr sich alle auf die Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses freuen, wurde sichtbar, als die gemeinsame Jugendfeuerwehr freudig grüßend mit Hallo vorüberfuhr. Ein Name für den Zusammenschluss der Feuerwehren ist auch schon gefunden: Freiwillige Feuerwehr Gessel-Ristedt. Die Jugendfeuerwehr wird sich im Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager „Rissel“ nennen.

Stadt Syke als Vorhabenträger für neues Baugebiet “Hallenbadareal”?

FWG stellt Antrag auf Prüfung unterschiedlicher Alternativen zur städtischen Vorhabensträgerschaft.

Eine Schatzinsel im Syker Süden

Neben den sehr geschätzten KiTa´s in Henstedt und Wachendorf gibt es jetzt erstmalig  „endlich“ auch in Heiligenfelde eine Einrichtung mit dem Namen „Schatzinsel“.

Die offizielle Einweihung fand am 8.8.2018 statt.

Im Rat der Stadt Syke und im Ortsrat Heiligenfelde haben sich auch die FWG-Vertreter für die langfristige Anmietung der sehr gelungenen Neubau-Räume von einem privaten Investor ausgesprochen.

Parkplatz beim DGH in Heiligenfelde

Was lange währt, wird in Heiligenfelde gut …

Nach – leider – mehrjähriger Diskussion über die Kosten und die Prioritäten im Ortsrat und in den Ratsgremien wird in diesen Wochen der Parkplatz beim Dorfgemeinschaftshaus in Heiligenfelde hergerichtet.

Dafür hat sich auch unsere FWG eingesetzt.

Masterarbeit zum Thema “Bürgerauto”

Nachdem der Stadtrat das ehrenamtliche Bürgerprojekt „BürgerAuto für den Syker Süden“ abgelehnt hat, haben wir die Akte BASS geschlossen. Nunmehr hat Prof. Dr. C.-W. Müller von der Hochschule in Bremen den Studenten Sören Marschalk gebeten, seine Masterarbeit zum Thema „Mobilität im ländlichen Raum und besonders mit der Faktenlage zum BürgerAuto“ zu schreiben.

Auf das Ergebnis sind wir gespannt und werden berichten.

 

 

Sprechstunde der Schiedsleute

An jedem zweiten und vierten Donnerstag in der Zeit von 17 bis 19 Uhr stehen Frau Doris Strozny und ihre beiden Stellvertreter Heino Hassel und Uwe Möller in der Waldstr. 1 für Gespräche zur Verfügung.

 

 

Die Stadtratsfraktion der Freien Wählergemeinschaft (FWG) Syke stattete am 27.02.2018 der Kläranlage in Syke einen Besuch ab. Sie ließ sich von deren Leiter Stefan Ehlers über den Stand der Abwasserbeseitigung im Stadtgebiet sowie über die absehbaren Anforderungen in der Zukunft umfassend informieren. Es wurde deutlich, dass nicht nur wegen altersbedingten technischen Verschleißes und dadurch stetig steigenden Reparaturaufwandes, sondern auch zur effizienteren Prozesssteuerung sowie zur energetischen Verbesserung gerade im Hinblick auf ökologische und gleichermaßen ökonomische  Anforderungen in absehbarer Zeit erneut eine umfassende Ertüchtigung der Gesamtanlage anstehe.

Die FWG-Stadtratsfraktion wird sich auch mit diesem für die gesamte Stadt zukunftsweisenden Projekt intensiv befassen.

 

FWG auf Kohl- und Pinkeltour in Okel

Bei herrlichem Winterwetter unternahmen am 9.2.2018 viele FWGler einen Spaziergang durch die Ortschaft Okel.

Dabei besuchten sie den Aktiv- und Bewegungsstall für Pferde und den Limousin-Zuchtbetrieb der Familie Sievers.

Mareike und Jürgen Sievers erläuterten das sehr innovative Konzept.

Wir waren beeindruckt.

BürgerAuto vom Rat abgewürgt …

Der Rat der Stadt Syke hat in seiner Sitzung am 13.12.2017 den FWG-Antrag für das Bürger-Auto im Syker Süden in geheimer Abstimmung mit 15 Nein-Stimmen bei 14 Ja-Stimmen abgelehnt. Auch der Hilfsantrag mit einem Pkw mit Verbrennungsmotor und ohne Neubau/Kauf einer Garage wurde mit 14 Nein-Stimmen bei 13 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen abgelehnt.

Schade.

Wer im Rat einen Antrag stellt, muss auch mit einer Ablehnung  rechnen. Das konnten wir uns bei unserem Antrag zum BürgerAuto für den Syker Süden allerdings schwer vorstellen. Auch deshalb, weil der Stadtrat im Jahre 2008 einen teureren Antrag zur Einführung des Syker BürgerBusses einstimmig beschlossen hatte.

Die Wortbeiträge in der Sitzung des Rates brachten keinerlei offene Fragen oder neue Erkenntnisse. Sämtliche Aspekte hatten wir in unserem Antrag ausführlich begründet. Einige Ratsmitglieder müssen den Antrag nicht gelesen haben, sonst sind die aufgeworfenen Fragen oder Ablehnungsgründe nicht zu erklären.

SPD, Grüne, Linke haben dann vorgeschlagen, das Thema zu vertagen. Dies mussten wir ablehnen, da das Thema zu 100% in den Beschlussvorlagen dargestellt worden ist und die ehrenamtlichen Mitmacher „jetzt“ ein Recht auf eine Antwort zum Projekt BASS haben. Der Vertagungsvorschlag war der Versuch, das Thema „auszubremsen“.

Schließlich wurde von der SPD eine geheime Abstimmung beantragt. So kann die Öffentlichkeit nicht in namentlicher Zuordnung nachvollziehen, wer wie abgestimmt hat. Transparenz und Mut geht anders …

Wer das BürgerAuto ablehnt,

  • der zeigt dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger im Syker Süden auf Verbesserung ihrer Mobilität die rote Karte,

  • tritt ehrenamtliches Engagement mit Füßen,

  • stellt sich gegen die Meinung der vier Ortsräte im Syker Süden,

  • ignoriert die zustimmende Haltung des Senioren-Beirates,

  • ignoriert die zustimmende Haltung des Behinderten-Beirates,

  • stellt sich auch gegen die Idee des Bürgerbusses. Das BürgerAuto ist nämlich die Alternative zum BürgerBus für dünn besiedelte Gebiete.

Die FWG ist verliebt in das Gelingen einer Sache. Aber es gilt auch eine Kultur des Scheiterns zu leben. Wir sind mit Begeisterung und Engagement für eine Sache für die Bürgerinnen und Bürger gegangen und werden jetzt auch das Ergebnis klaglos ertragen.

Auch die Kreiszeitung hat sich in ihrer Ausgabe vom 15.12.2017 unter der Überschrift “Stadtrat würgt das Bürgerauto ab” mit dem Thema auseinandergesetzt (s. Pressestimmen).

Die Freie Wählergemeinschaft initiierte das Bürger-Projekt “BürgerAuto Syker Süden”.

Jetzt firmiert dieses Projekt unter dem Namen “BürgerAuto Syke” (kurz: “BAS”).

Die veränderte Sicht des ZVBN machte eine Anpassung des ursprünglichen Konzepts unumgänglich. Das angepasste Konzept wird in der Ratssitzung am 13.12.2017 beraten.

Nähere Informationen zu dem geänderten Konzept und der geplanten Umsetzung erhalten Sie über den Link “BAS Konzept mod.”.

Kreiszeitung, Syker Kurier und Weser Report widmen sich in ihren Ausgaben vom 9. und 10. Dezember nochmals ausführlich dem Thema “Bürgerauto Syke”.

In der Kreiszeitung vom 2.12.2017 wurden in einer Pro- und Contradarstellung unterschiedliche Sichtweisen und Bewertungen der Freien Wählergemeinschaft Syke und der Gruppe Grüne/Linke zum Projekt “BAS” veröffentlicht.

Die Zeitungsartikel können Sie unter der Seite “Pressestimmen” lesen.

Die Freie Wählergemeinschaft initiiert das Bürger-Projekt “BürgerAuto Syker Süden”.
Nähere Informationen zu dem Konzept und der geplanten Umsetzung erhalten Sie über den Link “BASS Konzept”.

Wir danken den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für Konzepterstellung und den damit verbundenen hohen zeitlichen Aufwand. Unser Fazit ist “Es hat sich gelohnt”.

Das Bild rechts zeigt die Mitglieder der BASS-Arbeitsgruppe Horst Hickmann, Rainer Bartsch, Andreas Schmidt, Jochen Harries und Günter Brockhoff.

Auch die Presse hat unseren Vorschlag kommentiert.

Die Zeitungsartikel können Sie unter der Seite “Pressestimmen” lesen.

Änderung im Ortsrat Gödestorf

Das gewählte Mitglied und stellv. Ortsbürgermeister in der Ortschaft Gödestorf, Günter Steinig (SPD), hat sein Mandat zurückgegeben.
Zum neuen stellv. Ortsbürgermeister wurde am 9.8.2017 Harm-Dirk Hüppe (FWG) gewählt.

Wir gratulieren und wünschen Harm-Dirk auch in der neuen Funktion weiterhin viel Erfolg.

FWG-Fraktion informiert sich über das sanierungsbedürftige Syker Hallenbad

Die Stadtratsfraktion sowie sechs Ortsratsmitglieder der FWG Syke statteten am 01.08.2017 dem Syker Hallenbad einen Besuch ab. Dort wurden sie von Vertretern der Syker Verwaltung und dem Leiter des Hallenbades, Stefan Sebode, in Empfang genommen und durch das Bad geführt.

Der Rundgang durch Schwimmhalle, Umkleiden und Duschräume sowie den technischen Bereich und die zahlreichen Erläuterungen verschafften den Teilnehmern ein Bild über den baulichen Zustand dieser 1974 errichteten und 1975 in Betrieb gegangenen städtischen Einrichtung sowie die nach mehr als 40 Jahren einer Ertüchtigung bzw. Sanierung bedürftigen Bestandteile, um zukünftig den Betrieb aufrechterhalten sowie das Bad zeitgemäß und attraktiv präsentieren zu können.

Die Teilnehmer der FWG-Besuchergruppe waren darin einig, sich zeitnah mit der Thematik zu befassen, sobald die noch anstehenden technischen und wirtschaftlichen Überprüfungen abgeschlossen und deren Ergebnisse präsentiert werden.

FWG-Radtour am 24.06.2017 durch die Syker Ortschaften Heiligenfelde und Henstedt

Zum Beginn der diesjährigen politischen Sommerpause unternahmen am 24.06.2017 ein Dutzend Mitglieder und Freunde der FWG Syke eine Radtour durch die südwestlichen Syker Ortschaften Heiligenfelde und Henstedt. Start- und Zielpunkt war das Dorfgemeinschaftshaus in Heiligenfelde.

Der Weg führte zunächst über Halbetzen nach Henstedt. Dort wurden die Hacheniederung und anschließend das Areal zwischen Feuerwehrgerätehaus und Schützenhalle mit dem geplanten Dorfplatz und die Errichtung des Göpels in Augenschein genommen. Auskünfte und Erläuterungen erfolgten durch die Ortsratsmitglieder Frank Dannemann und Reiner Bartsch. Weiter ging es über Fuldenriede nach Jardinghausen zum dortigen Dorfgemeinschaftshaus, wo eine Kaffeepause eingelegt und die Ideen sowie Möglichkeiten zur Schaffung eines unmittelbar angrenzenden Dorfplatzes präsentiert wurden. Über ein Teilstück des im Zuge der Verbunddorferneuerung entstehenden Hache-Natura-Weges ging es dann über Wisloh und Halbetzen nach Heiligenfelde zum Standort der geplanten neuen Kindertageseinrichtung an der Königstraße. Hier stellte Ortsratsmitglied Horst Hickmann die Örtlichkeit und die Entwicklungsmöglichkeiten im Ortskern Heiligenfelde vor. Nach rund 4 Stunden Fahrt- und Besichtigungszeit fand diese FWG-Tour ihren Abschluss mit einem Spargelessen im Heiligenfelder Dorfgemeinschaftshaus, um sich zu stärken und die gewonnenen Eindrücke auszutauschen.

Die FWG Syke plant weitere Radtouren auch durch die übrigen Ortschaften des Syker Stadtgebiets.

FWG-Teilnahme am Barrier Volksradfahren am 11.06.2017

Beim 44. Barrier Volksradfahren am 11.6.2017 hat sich auch das Team „FWG und Freunde“ mit 15 Teilnehmern auf die 27 km lange Strecke durch Syke und Weyhe begeben.

Es hat viel Spaß gemacht. 2018 sind wir wieder – mit noch mehr Teilnehmern – dabei.

 

Bericht zur Ratssitzung am 08.06.2017

KiTa und Schule waren die dominierenden Themen

 

  • In der Ortschaft Heiligenfelde wird eine Kindertagesstätte für zwei Gruppen von einem Investor gebaut und von der Stadt für 10 Jahre angemietet.
    Die FWG hat beantragt, dass bei zurückgehenden Anmeldungen, vorrangig die stadteigenen Kindertagesstätten in Henstedt und Wachendorf belegt werden. Das wurde bei 10 Gegenstimmen und einer Enthaltung so beschlossen.
    Weiter wurde mehrheitlich entschieden, in der neuen KiTa in Heiligenfelde vorrangig eine Krippenbetreuung anzubieten.

  • Obwohl der Rat schon am 23.3.2017 für die Frischküchen-Versorgung in der Kindertagesstätte Bullerbü einen Mittagessenpreis von 3,10 Euro festgelegt hatte, kam es jetzt bei der Beratung der Satzung hierüber zu längeren Diskussionen.

    Bei 13 Gegenstimmen wurde die Ratsentscheidung vom 23.3.2017 bestätigt.

Bericht zur Ratssitzung am 27.04.2017

Keine Mehrheit für die finanzielle Förderung des Gängeviertels durch die Stadt

In geheimer Abstimmung ergaben sich 15 Stimmen dafür und 15 Stimmen dagegen. Damit war der Antrag der Verwaltung für die finanzielle Förderung zu Lasten des Stadthaushalts abgelehnt.

Nicht abgelehnt ist damit die städtebauliche Idee für das Gängeviertel. Eine realistische Umsetzung des Konzepts wird jetzt über das Aufstellen neuer Bebauungspläne – möglichst in Abstimmung mit Eigentümern und Investoren – erfolgen. An diesem Prozess wird sich die FWG-Fraktion konstruktiv und zielführend beteiligen.

Die FWG-Fraktion hat mehrheitlich mit NEIN zur finanziellen Förderung gestimmt. Warum?

    • Nach dem Konzept sollen Handel, Kultur und Wohnen im Gängeviertel finanziell gefördert werden. Hierfür hat die Stadt in den nächsten Jahren einen geschätzten Eigenanteil von 1 bis 2 Millionen Euro zu leisten. Nach dem derzeitigen Stand wäre der Stadtanteil zu 100% über Kredite zu finanzieren.

    • Das Geld soll für 100 Meter Hauptstraße investiert werden. Wo bleibt da die Gerechtigkeit mit anderen Investoren in der Innenstadt?

    • Erfolgreiche Investoren / Unternehmer investieren in erfolgversprechende Vorhaben. Diese Unternehmer müssen nicht mit neuen Schulden der Stadt gefördert werden.

    • Zur Kultur: Syke ist für uns auf Grund der vielfältigen Angebote als die Kulturhauptstadt im Landkreis Diepholz zu bezeichnen und für die Finanzierung weiterer Kulturangebote im Gängeviertel fehlt im Stadthaushalt das Geld.

    • Die Errichtung von „bezahlbarem Wohnraum“ wird im Gängeviertel mit und ohne Förderung wohl leider nicht zu erreichen sein. Denn dafür sind die Grundstückspreise in diesem Teil der Stadt zu hoch.

    • Die Realisierung der Gängeviertel-Idee mit oder ohne Förderung wird die Situation im Handel nicht verändern. Die der Situation zu Grunde liegenden Verhaltensweisen der Verbraucher sind mit den erarbeiteten Konzeptideen nicht zu korrigieren. Mögliche Leerstände sind nicht kommunalpolitisch gemacht.

      Gleichwohl könnten wir uns vorstellen, neue Ansiedlungen von Syker Fachgeschäften in der Startphase finanziell zu unterstützen.

    • Unter dem Strich: Wir befürworten für die Umsetzung ein marktwirtschaftliches Modell, da die Stadt diverse andere Zukunftsaufgaben zu schultern hat und Mittel für die finanzielle Förderung des Gängeviertels in der vorgeschlagenen Form leider nicht zur Verfügung stehen.

25.03.2017 Steimke räumt auf

Wir möchten uns bei allen Kindern, Eltern und Großeltern bedanken, die uns gestern  geholfen haben unsere Wege wieder sauber zu machen!

EUER Ortsrat Hanne Diekel, Peer Schmidt, Klaus Sievers,Ralf Borchers und Andreas Evers

Bericht zur Ratssitzung am 23.03.2017

Mit Zustimmung der FWG-Fraktion hat der Stadtrat folgendes beschlossen:

Haushalt 2017 verabschiedet

Der Rat hat in seiner Sitzung am 23.3.2017 den Haushalt für das laufende Jahr mit den Stimmen der Gruppe CDU und der FWG verabschiedet. SPD und Gruppe Grüne/Linke haben – wegen der Entscheidung des Rates zur Mittagsverpflegung – gegen den gesamten Haushalt gestimmt.

Einige Kernaussagen zum Haushalt:

  • Der Ergebnishaushalt schließt mit einem Fehlbetrag von 646.000 Euro ab.

  • Die Verschuldung der Stadt steigt wegen notwendiger Investitionen um 2,7 Mio. Euro an. Investitionen: Krippen und Kindergärten, Neubau Feuerwehrgerätehaus Gessel/Ristedt, neues Gewerbegebiet in Syke, Investitionszuschüsse an Vereine, Bau von Flüchtlings-unterkünften, usw.

Übrigens: Für jedes Kind in Krippen und Kindertagesstätten gibt die Stadt nach Abzug der Elternbeiträge im Jahr 2017 rund 5.200 Euro aus. Eine gute Investition in die Zukunft der Kinder in unserer Stadt.
Weitere Informationen bitte den Beschlussvorlagen im Ratsinformationssystem entnehmen.

Neuwahl der Schiedspersonen

Am 23.3.2017 hat der Stadtrat auch eine Neuwahl der Schiedspersonen vorgenommen. Frau Doris Strozny aus Barrien wurde zur Schiedsperson und Heino Hassel und Uwe Möller wurden zu gleichberechtigten stellvertretenden Schiedspersonen einstimmig für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Wir danken Heino und Uwe für die Bewerbung, gratulieren zur Berufung  und wünschen ihnen eine aktive Stellvertretung.

23.03.2017  FWG Syke: Gesundes Essen für die Kinder in Krippen, KiTas und Schulen

16.02.2017 FWG möchte die kulturelle Teilhabe auch für Bezieher niedriger Einkommen sicherstellen

11.02.2017 Pressestimme – Syker Kurier

+++ FWG will mehr Defibrillatoren +++
Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Syke plant eine unter Umständen sogar lebensrettende Investition.

Bericht zur Ratssitzung am 26.01.2017

Mit Zustimmung der FWG-Fraktion hat der Stadtrat beschlossen:

  • Auftragserteilung für die Rahmenplanung „Ortskern Barrien“ (u.a. Schule, Kirche, Gemeindehaus).

  • Im Rahmen der Dorferneuerung Heiligenfelde / Henstedt soll das Projekt „Hache Natura“ umgesetzt werden.

  • Die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen für die Gründung einer kommunalen Entwicklungsgesellschaft für Wohn- und Gewerbebauland sollen durch einen externen Berater untersucht werden.

Sitzung 26.01.2017

10.01.2017 Pressestimme – Syker Kurier

+++ Die Verkehrssicherheit hat Priorität +++
Wählervereinigung Steimke sieht sich als Sprachrohr für die Bürger, aber nicht als Problemlöser für jeden einzelnen.

03.01.2017 Regelmäßige Informationen aus den Ratssitzungen

 

Die Freie Wählergemeinschaft wird Sie über die aus unserer Sicht wesentlichen Ergebnisse der Ratssitzungen informieren und unsere Position zu den Ergebnissen darlegen. Des Weiteren haben Sie über den Link einen direkten Zugriff auf das Ratsinformationssystem der Stadt Syke und können sich hier über weitere Einzelheiten der Ratssitzungen informieren.

Bericht zur Ratssitzung am 15.12.2016

Mit Zustimmung der FWG-Fraktion hat der Stadtrat beschlossen:

  • Abschluss des Betreibervertrages mit dem Förderverein Barrier Bad e. V. Damit steht das Hallenbad in Barrien den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin zur Verfügung.

  • Ab 1.1.2017 steigt die Schmutzwassergebühr je m³ von 2,68 € auf 2,72 €. Die Kalkulation und die Nachkalkulation nach Ablauf des Geschäftsjahres wird in Zusammenarbeit mit einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt.

  • Auch in den Jahren 2017/2018 bleibt die Straßenreinigungsgebühr mit 0,74 € je Meter Straßenfront unverändert.

  • Durch einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan „SO-Wiesenstraße“ ist eine angemessene Erweiterung des NETTO-Marktes in der Wiesenstraße möglich.

  • Die Aufwandsentschädigung und das Sitzungsgeld für die Ratsmitglieder werden weiterhin nicht erhöht.

Sitzung 15.12.2016

06.12.2016 Stadtrat und Ortsräte haben sich konstituiert

 

Nachdem Sie, die Wählerinnen und Wähler uns durch das Wahlergebnis Ihr Vertrauen ausgesprochen haben möchten wir Sie nun über die durch unsere Mandatsträger übernommenen Verantwortlichkeiten informieren. In der Presse wurden bereits im Vorfeld die Ergebnisse der konstituierenden Stadt- und Ortsratssitzungen veröffentlicht.

Nachfolgend eine vollständige Übersicht über alle Verantwortlichkeiten unserer Mandatsträger.

Aufgaben im Stadtrat

  • Andreas Schmidt
    Andreas Schmidt
Andreas Schmidt

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1964 geboren, verheiratet, drei erwachsene Kinder
Beruf: Kriminalhauptkommissar
Kontakt: Norderheide 17a, 28857 Syke
Telefon: (04240) 604
Email: a-schmidt-syke@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 7
Stadtrat – FWG-Listenplatz 1
Ortsrat Gödestorf – FWG-Listenplatz 1
Zurzeit:
  • Fraktionsvorsitzender
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Ortsbürgermeister Ortschaften Osterholz-Gödestorf-Schnepke
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied im Verbandsvorstand beim WBV Syker Vorgeest
  • Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss Bauwesen und Umwelt
Meine politischen Schwerpunkte: Bauwesen, Kinder- Jugend-u. Seniorenarbeit, Ehrenamt, Soziales und Bildung
Mein Anspruch: Sachpolitik von Bürgern für Bürger
Vertrauensvolle Politik zum Wohle der Bürger
Ehrliche Kommunalpolitik für Syke und die Syker Ortschaften.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Aufgaben in den örtlichen Vereinen
  • Fraktionsvorsitzender
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss (Beigeordneter)
  • Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied im Verbandsvorstand beim WBV Syker Vorgeest
  • Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss Bauwesen und Umwelt
  • Jochen Harries
    Jochen Harries
Jochen Harries

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1978 geboren, verheiratet, zwei Kinder – eine Tochter und einen Sohn.
Beruf: Selbständiger Landwirt
Kontakt: Heisterort 17, 28857 Syke-Wachendorf
Telefon: (04240) 952299
Email: jochen.harries@gmx.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Ortsrat Wachendorf
Stadtrat – FWG-Listenplatz 3
Kreistag – FWG-Listenplatz 11
Zurzeit:
  • Stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Vorsitzender / Mitglied des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Ortsbürgermeister seit 2011 in der Ortschaft Wachendorf
  • und seit 2005 im Ortsrat tätig.
  • Stellv. Mitglied der Gesellschaftervers. der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Verbandsvers. beim Wasserbeschaffungsverband Syker Vorgeest
  • Stellv. Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
Meine politischen Schwerpunkte: Bauwesen und Straßen/Wegebau, Finanzen und Wirtschaft, Kinderbetreuung und Schulwesen.
Mein Anspruch: Unabhängige Kommunalpolitik, mit Sachverstand und Hintergrundwissen zu gestalten und die
Bedürfnisse der Bürgerrinnen und Bürger objektiv zu vertreten.
Stärkung des ländlichen Raumes durch ehrenamtliches Engagement,
nach wirtschaftlichen, sozialen und demographischen Gesichtspunkten.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Aktives Feuerwehrmitglied
  • Stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Vorsitzender / Mitglied des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Stellv. Mitglied der Gesellschaftervers. der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Verbandsvers. beim Wasserbeschaffungsverband Syker Vorgeest
  • Stellv. Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Florian Kastner
    Florian Kastner
Florian Kastner

Persönliche Daten

 

 

Zur Person: Im Jahr 1978 geboren, verheiratet, eine Tochter, zwei Söhne
Beruf: Selbstständig, Dipl. Orthopädie -Schuhmachermeister
Kontakt: Hauptstr. 34, 28857 Syke
Telefon: (04242) 60556
Email: FWG@schuhhaus-kastner.com
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 5
Stadtrat – FWG-Listenplatz 7
Ortsrat Syke – FWG-Listenplatz 3
Zurzeit:
  • Stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Erster stellv. Ratsvorsitzender
  • Stellv. Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Mitglied im Schulausschuss
  • Mitglied im Ortsrat Syke
  • Stellv. Mitglied der Gesellschaftervers. der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium DRK-Kindergarten
  • Mitglied im Kuratorium Kindergarten Sonnenstrahl
Meine politischen Schwerpunkte: Finanzen und Wirtschaft, Bauwesen, sozialer Wohnungsbau, Kinderbetreuung und Schulen, Bürgerhaushalt,
Mein Anspruch: Sachpolitik zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und nicht einer Partei.
Syke soll noch familien- und kinderfreundlicher werden.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Vorstandsmitglied Werbegemeinschaft Syke
  • Stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Erster stellv. Ratsvorsitzender
  • Stellv. Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Mitglied im Schulausschuss
  • Stellv. Mitglied der Gesellschaftervers. der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium DRK-Kindergarten
  • Mitglied im Kuratorium Kindergarten Sonnenstrahl
  • Gabriele Beständig
    Gabriele Beständig
Gabriele Beständig

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1957 geboren, verheiratet, zwei Töchter, drei Enkelsöhne
Beruf: Versicherungsfachwirtin
Kontakt: Schilfweg 2a, 28857 Syke
Telefon: (04242) 66345
email: gabriele.bestaendig@ewetel.net
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 3
Stadtrat – FWG-Listenplatz 2
Ortsrat Syke – FWG-Listenplatz 1
Zurzeit:
  • Stellv. Bürgermeisterin
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Vorsitzende / Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Beratendes Mitglied Ortsrat Syke
  • Stellv. Mitglied der Verbandsvers. beim WBV Syker Vorgeest
  • Stellv. Mitglied der Mitgliederversammlung und im Arbeitskreis Kultur beim Kommunalverbund Niedersachsen / Bremen e.V.
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium Kindergarten Sonnenstrahl
  • Mitglied im Beirat Diakonie-Pflegedienst
  • Stellv. Mitglied im Schulausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
Meine politischen Schwerpunkte: Jugend, Gesundheit und Soziales, Kultur,
Sport und Förderung bürgerschaftlichen Engagements
und der Städtepartnerschaften.
Mein Anspruch: Parteiunabhängig nach bestem Wissen und Gewissen und
allein für das Wohl der Stadt und ihrer Bürger und Bürgerinnen handeln.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Ehrenamtlich tätig in zahlreichen Vereinen und Initiativen
  • Stellv. Bürgermeisterin
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss (Beigeordnete)
  • Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Stellv. Mitglied der Verbandsvers. beim WBV Syker Vorgeest
  • Stellv. Mitglied der Mitgliederversammlung und im Arbeitskreis Kultur beim Kommunalverbund Niedersachsen / Bremen e.V.
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium Kindergarten Sonnenstrahl
  • Mitglied im Beirat Diakonie-Pflegedienst
  • Stellv. Mitglied im Schulausschuss
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Günter Brockhoff
    Günter Brockhoff
Günter Brockhoff

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1946 geboren, verheiratet, zwei Töchter, drei Enkel
Beruf: Direktor i.R. bei der AOK Niedersachsen
Kontakt: Im Hachetal 4, 28857 Syke
Telefon: 04242/3105
email: Brockhoff-Syke@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – Listenplatz 1
Stadtrat – FWG-Listenplatz 5
Ortsrat Syke – FWG-Listenplatz 6
Zurzeit: Seit 2001 Mitglied des Syker Stadtrates und des Kreistages.
Meine politischen Schwerpunkte: Finanzen und Wirtschaft, Bauwesen, Kinderbetreuung und Bildung, Sport.
Mein Anspruch: Keine Parteipolitik, sondern politische Sacharbeit mit Fleiß und Ausdauer und Herz und Verstand zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Gründungsvorsitzender (bis 3/2009) des Bürgerbus Syke e. V.
  • Stellv. Vorsitzender / Mitglied des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Syke GmbH
  • Mitglied der Gesellschaftervers. der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH
  • Stellv. Mitglied im Schulausschuss
  • Naif Düsme
    Naif Düsme
Naif Düsme

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1970 geboren, verheiratet, zwei Töchter, einen Sohn
Beruf: Selbstständiger
Kontakt: Alte Poststraße 4, 28857 Syke
Telefon: 0172 4048081
Email: naif-d@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG-Listenplatz 16
Zurzeit:
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Mitglied im Kuratorium DRK-Kindergarten
  • Stellv. Mitglied im Ev. Kindergarten Barrien
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
Meine politischen Schwerpunkte: Finanzen und Wirtschaft, Sport, Integration
Mein Anspruch: Keine Parteipolitik, sondern politische Sacharbeit mit Fleiß und Ausdauer.
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Mitglied im Kuratorium DRK-Kindergarten
  • Stellv. Mitglied im Ev. Kindergarten Barrien
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Marlene Früchtenicht
    Marlene Früchtenicht
Marlene Früchtenicht

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1951 geboren, verheiratet, drei Kinder, einen Enkel
Beruf: Realschullehrerin
Kontakt: Dree Eck 2, 28857 Syke-Okel
Telefon: (04242) 4234
Email: marlene.fruechtenicht@googlemail.com
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG-Listenplatz 6
Ortsrat Okel – FWG-Listenplatz 5
Zurzeit:
  • Mitglied im Schulausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied der Verbandsversammlung des Wegezweckverbandes
  • Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium der städtischen Kindertagesstätten
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
Meine politischen Schwerpunkte: Bauen und Wohnen, Leben im Alter, Kinderbetreuung und Bildung, Integration, Versorgung der Ortschaften
Mein Anspruch: Zwei Fragen müssen im Mittelpunkt politischer Arbeit stehen:
Was wünschen sich die Bürger und Bürgerinnen?
Was ist machbar?
Die konsequente Umsetzung des Resultats ist das Ziel.
  • Mitglied im Schulausschuss
  • Stellv. Mitglied der Verbandsversammlung des Wegezweckverbandes
  • Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium der städtischen Kindertagesstätten
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Jürgen Schmock
    Jürgen Schmock
Jürgen Schmock

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1945 geboren, geschieden, 2 Töchter, 1 Sohn, drei Enkelkinder
Beruf: Dipl. Sozialarbeiter i. R.
Kontakt: Zum Busch 27, 28857 Syke-Okel
Telefon: (04242) 80519
Email: juergenschmock@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 8
Stadtrat – FWG-Listenplatz 4
Ortsrat Okel – FWG–Listenplatz 1
Zurzeit:
  • Ortsbürgermeister der Ortschaft Okel
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Mitglied im Kuratorium Ev. Kindergarten Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Mitglied im Forum der städtischen Kindertagesstätten
  • Mitglied des Stadtsportringes Syke (SSR Syke)
  • Kuratoriumsmitglied der Kita „Regenbogenland“ der Lebenshilfe und der Ev.-luth.Kita „Talita Kumi“ in Barrien
  • Mitglied im Forum der städtischen Kindertagesstätten
Meine politischen Schwerpunkte: Ortsteilpolitik, Familien- und Kinder, Senioren, Soziales und Sport
Mein Anspruch: Fortsetzung meiner nunmehr seit 35 Jahren aktiven und verlässlichen kommunalpolitischen Arbeit:
Parteiunabhängig und sachverantwortlich mit Herz und Verstand zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt im Ortsrat, im Stadtrat und im Kreistag.
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Mitglied im Kuratorium Ev. Kindergarten Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Mitglied im Forum der städtischen Kindertagesstätten

Aufgaben in den Ortsräten

Ortsbürgermeister und deren Stellvertreter  Zur Übersicht

  • Andreas Evers
    Andreas Evers
Andreas Evers

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1973 geboren, verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Angestellter
Kontakt: Am Feldrain 8, 28857 Syke
Telefon: (04242) 931216
Email: nienaber.evers@gmail.com
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Ortsrat Steimke – WG-Listenplatz 4
Zurzeit: Mitglied in der Wählergemeinschaft Steimke und im Ortsrat Steimke
Meine politischen Schwerpunkte: Sport, das Leben im Alter, die Versorgung der Ortschaften und das Ehrenamt.
Mein Anspruch: Erhalt und Förderung der dörflichen Vereine, weil diese ein wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft sind.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Vertreter der Volksbank Bassum- Stuhr- Syke- Weyhe.
Fußballtrainer im Sportverein TSG Osterholz- Gödestorf- Schnepke Syke

Stellv. Ortsbürgermeister in Steimke

  • Marlene Früchtenicht
    Marlene Früchtenicht
Marlene Früchtenicht

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1951 geboren, verheiratet, drei Kinder, einen Enkel
Beruf: Realschullehrerin
Kontakt: Dree Eck 2, 28857 Syke-Okel
Telefon: (04242) 4234
Email: marlene.fruechtenicht@googlemail.com
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG-Listenplatz 6
Ortsrat Okel – FWG-Listenplatz 5
Zurzeit:
  • Mitglied im Schulausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied der Verbandsversammlung des Wegezweckverbandes
  • Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium der städtischen Kindertagesstätten
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
Meine politischen Schwerpunkte: Bauen und Wohnen, Leben im Alter, Kinderbetreuung und Bildung, Integration, Versorgung der Ortschaften
Mein Anspruch: Zwei Fragen müssen im Mittelpunkt politischer Arbeit stehen:
Was wünschen sich die Bürger und Bürgerinnen?
Was ist machbar?
Die konsequente Umsetzung des Resultats ist das Ziel.

Stellv. Ortsbürgermeisterin in Okel

  • Jochen Harries
    Jochen Harries
Jochen Harries

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1978 geboren, verheiratet, zwei Kinder – eine Tochter und einen Sohn.
Beruf: Selbständiger Landwirt
Kontakt: Heisterort 17, 28857 Syke-Wachendorf
Telefon: (04240) 952299
Email: jochen.harries@gmx.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Ortsrat Wachendorf
Stadtrat – FWG-Listenplatz 3
Kreistag – FWG-Listenplatz 11
Zurzeit:
  • Stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Vorsitzender / Mitglied des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt
  • Stellv. Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Ortsbürgermeister seit 2011 in der Ortschaft Wachendorf
  • und seit 2005 im Ortsrat tätig.
  • Stellv. Mitglied der Gesellschaftervers. der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Verbandsvers. beim Wasserbeschaffungsverband Syker Vorgeest
  • Stellv. Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
Meine politischen Schwerpunkte: Bauwesen und Straßen/Wegebau, Finanzen und Wirtschaft, Kinderbetreuung und Schulwesen.
Mein Anspruch: Unabhängige Kommunalpolitik, mit Sachverstand und Hintergrundwissen zu gestalten und die
Bedürfnisse der Bürgerrinnen und Bürger objektiv zu vertreten.
Stärkung des ländlichen Raumes durch ehrenamtliches Engagement,
nach wirtschaftlichen, sozialen und demographischen Gesichtspunkten.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Aktives Feuerwehrmitglied

Ortsbürgermeister in Wachendorf

  • Horst Hickmann
    Horst Hickmann
Horst Hickmann

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1960 geboren, verheiratet, drei Kinder
Beruf: Angestellter der DGH Service GbR
Kontakt: Hannoversche Str. 15, 28857 Syke-Heiligenfelde
Telefon: (04240) 1531
Email: horsthickmann@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG-Listenplatz 11
Ortsrat Heiligenfelde – FWG-Listenplatz 1
Zurzeit:
Meine politischen Schwerpunkte: Ehrenamt Sport und Vereine, Leben im Alter, Integration – Miteinander in die Zukunft, bezahlbarer Wohnraum.
Mein Anspruch: Kommunale Sachpolitik in einem starken Team, ohne parteipolitische Programmvorgaben.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Flüchtlingshilfe Aktionsgruppe Heiligenfelde.

Stellv. Ortsbürgermeister in Heiligenfelde

  • Peter Lehrfeld
    Peter Lehrfeld
Peter Lehrfeld

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1956 geboren, verheiratet, zwei Kinder, zwei Enkel
Beruf: Projekt Sachbearbeiter in der Flachbaugruppen Konstruktion
Kontakt: Klinkerstr.17, 28857 Syke
Telefon: (04242) 70540
Email: lehrfeld@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG-Listenplatz 10
Ortsrat Gessel – FWG-Listenplatz 1
Zurzeit:
Meine politischen Schwerpunkte: Finanzen und Wirtschaft, Feuerwehr, demografischer Wandel
Mein Anspruch: Keine Parteipolitik, sondern politische Sacharbeit mit Fleiß und Ausdauer und
Herz und Verstand zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Gessel-Leerßen

Stellv. Ortsbürgermeister in Gessel

  • Anja Maaß
    Anja Maaß
Anja Maaß

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1964 geboren, verheiratet, 3 Kinder
Beruf: Päd. Mitarbeiterin in der Grundschule an der Wassermühle
Kontakt: Eulenstrasse 10A, 28857 Syke
Telefon: (04242) 84246
Email: anjamaass@gmail.com
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Stadtrat – FWG Listenplatz 20
Ortsrat Barrien – FWG Listenplatz 1
Zurzeit:
Meine politischen Schwerpunkte: Meine besonderen Interessen gelten dem Sport, Kinderbetreuung und Schulen, Kultur, Ehrenamt
Mein Anspruch: Konstruktive Kommunalpolitik
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Trainer zweier Wettkampfgruppen im Bereich Schwimmen, sowie für zwei Aufbaugruppen
in den beiden Hallenbädern der Stadt Syke
Jugendwartin im Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg
stellv. Spartenleiterin Schwimmen im TSV Barrien und Schwimmwartin bei der SG Syke / Barrien
Vorstand des Fördervereins Barrier Bad

Stellv. Ortsbürgermeisterin in Barrien

  • Andreas Schmidt
    Andreas Schmidt
Andreas Schmidt

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1964 geboren, verheiratet, drei erwachsene Kinder
Beruf: Kriminalhauptkommissar
Kontakt: Norderheide 17a, 28857 Syke
Telefon: (04240) 604
Email: a-schmidt-syke@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 7
Stadtrat – FWG-Listenplatz 1
Ortsrat Gödestorf – FWG-Listenplatz 1
Zurzeit:
  • Fraktionsvorsitzender
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung
  • Ortsbürgermeister Ortschaften Osterholz-Gödestorf-Schnepke
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Netzgesellschaft Syke GmbH
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Syke GmbH
  • Stellv. Mitglied im Verbandsvorstand beim WBV Syker Vorgeest
  • Mitglied im Arbeitskreis Feuerwehr
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss Bauwesen und Umwelt
Meine politischen Schwerpunkte: Bauwesen, Kinder- Jugend-u. Seniorenarbeit, Ehrenamt, Soziales und Bildung
Mein Anspruch: Sachpolitik von Bürgern für Bürger
Vertrauensvolle Politik zum Wohle der Bürger
Ehrliche Kommunalpolitik für Syke und die Syker Ortschaften.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Aufgaben in den örtlichen Vereinen

Ortsbürgermeister in Gödestorf

  • Peer Schmidt
    Peer Schmidt
Peer Schmidt

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1956 geboren, verheiratet, drei erwachsene gemeinsame Kinder
Beruf: Diplom-Ingenieur FH Maschinenbau, Logistikplaner
Kontakt: Im Steimker Felde 16, 28857 Syke
Telefon: (04242) 2017
Email: peer.schmidt@gmx.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 11
Stadtrat – FWG-Listenplatz 14
Ortsrat Steimke – WG-Listenplatz 1
Zurzeit:
Meine politischen Schwerpunkte: Wirtschaft, Umwelt und Soziales
Mein Anspruch: Keine Parteipolitik, sondern politische Sacharbeit mit Fleiß und Ausdauer.
Weitere ehrenamtliche Aktivitäten: Leiter der Schwimmsparte im TuS Syke e.V.
Erster Vorsitzender des Förderveins Barrier Bad e.V.

Ortsbürgermeister in Steimke

  • Jürgen Schmock
    Jürgen Schmock
Jürgen Schmock

Persönliche Daten

 

Zur Person: Im Jahr 1945 geboren, geschieden, 2 Töchter, 1 Sohn, drei Enkelkinder
Beruf: Dipl. Sozialarbeiter i. R.
Kontakt: Zum Busch 27, 28857 Syke-Okel
Telefon: (04242) 80519
Email: juergenschmock@t-online.de
Kandidatur am 11.Sept. 2016: Kreistag – FWG-Listenplatz 8
Stadtrat – FWG-Listenplatz 4
Ortsrat Okel – FWG–Listenplatz 1
Zurzeit:
  • Ortsbürgermeister der Ortschaft Okel
  • Mitglied im Ausschuss für Generationen
  • Mitglied im Ausschuss für Naherholung und Kultur
  • Mitglied im Kuratorium Ev. Kindergarten Barrien
  • Stellv. Mitglied im Kuratorium Kindergarten der Lebenshilfe Barrien
  • Mitglied im Forum der städtischen Kindertagesstätten
  • Mitglied des Stadtsportringes Syke (SSR Syke)
  • Kuratoriumsmitglied der Kita „Regenbogenland“ der Lebenshilfe und der Ev.-luth.Kita „Talita Kumi“ in Barrien
  • Mitglied im Forum der städtischen Kindertagesstätten
Meine politischen Schwerpunkte: Ortsteilpolitik, Familien- und Kinder, Senioren, Soziales und Sport
Mein Anspruch: Fortsetzung meiner nunmehr seit 35 Jahren aktiven und verlässlichen kommunalpolitischen Arbeit:
Parteiunabhängig und sachverantwortlich mit Herz und Verstand zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt im Ortsrat, im Stadtrat und im Kreistag.

Ortsbürgermeister in Okel

02.12.2016 Der Ortsrat Steimke hat gewählt

 

Der Ortsrat Steimke hat gewählt und Peer Schmidt das Amt des Ortsbürgermeisters übertragen. Andreas Evers wurde zum stellv. Ortsbürgermeister bestimmt. Peer und Andreas sind Mitglieder der Wählergemeinschaft Steimke.

Im Anschluß an die Wahl wurden anstehende Aktivitäten der kommenden Monate besprochen. Hier sind das Spielefest und regelmäßige Müllsammelaktionen hervorzuheben.

Wir gratulieren Peer und Andreas zu ihrer Wahl und wünschen viel Erfolg in den ihnen anvertrauten Ämtern.

30.11.2016 Der Ortsrat Okel hat gewählt

 

Der Ortsrat Okel hat gewählt und Jürgen Schmock erneut zum Ortsbürgermeister bestimmt. Marlene Früchtenicht wurde
einstimmig zur stellvertretenden Ortsbürgermeisterin gewählt. Neben der Konstituierung wurden auch schon erste Sachthemen diskutiert.

Dem neuen Ortsrat gehören drei Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft an.

Dies sind:

– Jürgen Schmock (Ortsbürgermeister)
– Marlene Früchtenicht (stellv. Ortsbürgermeisterin)
– Nicole Drente (Mitglied des Ortsrats)

Wir gratulieren allen zu ihrer Wahl und wünschen viel Erfolg in den ihnen anvertrauten Ämtern.

25.11.2016 Der Ortsrat Heiligenfelde hat gewählt

 

Horst Hickmann von der Freien Wählergemeinschaft wurde zum stellv. Ortsbürgermeister der Ortschaft Heiligenfelde gewählt. Nach der Konstituierung ging es gleich in die Sacharbeit und hier wurde ein konkretes Thema diskutiert, nämlich der Renovierungsstau an der Astrid-Lindgren-Schule.

Wir gratulieren Horst zu seiner Wahl und wünschen ihm viel Erfolg in seinem neuen Amt.

18.11.2016 Der Ortsrat Syke hat gewählt

 

Florian Kastner von der Freien Wählergemeinschaft ist Mitglied des Ortsrats Syke.

Wir wünschen Florian viel Erfolg bei seiner Arbeit im Ortsrat.

23.11.2016 Der Ortsrat Wachendorf hat gewählt

 

Jochen Harries von der Wählervereinigung Wachendorf wurde erneut zum Ortsbürgermeister der Ortschaft Wachendorf gewählt.

Wir gratulieren Jochen zu seiner Wahl und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg in seinem Amt.

16.11.2016 Der Ortsrat Henstedt hat gewählt

 

Leider hat es für Frank Dannemann und Reiner Bartsch (beide Wählergemeinschaft Henstedt/Jardinghausen) aufgrund der SPD/GRÜNEN-Mehrheitsverhältnisse im Ortsrat zu einer Wahl zum Ortsbürgermeister bzw. dessen Stellvertreter nicht gereicht.

Wir wünschen Frank und Reiner dennoch viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

12.11.2016 Der Ortsrat Gödestorf hat gewählt

 

Der Ortsbürgermeister und sein Stellvertreter für die Orte Osterholz, Gödestorf und Schnepke wurde in der Rekordzeit gewählt. Die Sitzung dauerte nur 60 Minuten. An der Spitze hat sich wenig geändert. Andreas Schmidt bekleidet auch weiterhin das Amt des Ortsbürgermeisters. Die inhaltliche Arbeit wird in naher Zukunft beginnen.

Dem neuen Ortsrat gehören vier Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft an.

Dies sind:

– Andreas Schmidt (Ortsbürgermeister)
– Harm-Dirk Hüppe (Mitglied des Ortsrats)
– Ralf Schlesinger (Mitglied des Ortsrats)
– Heinz-Georg Lindhoff (Mitglied des Ortsrats)

Wir gratulieren allen zu ihrer Wahl und wünschen viel Erfolg in den anvertrauten Ämtern.

12.11.2016 Der Ortsrat Gessel hat gewählt

 

Peter Lehrfeld von der Freien Wählergemeinschaft wurde einstimmig zum stellv. Ortsbürgermeister für die Ortschaft Gessel gewählt.
Als zentrales Thema für das Jahr 2017 wurde die erneute Teilnahme an “Unser Dorf hat Zukunft” benannt. Gessel hat nach gemeinsamer Auffassung einiges Neues zu bieten.

Wir gratulieren Peter zu seiner Wahl und wünschen ihm viel Erfolg in seinem neuen Amt.

05.11.2016 Der Ortsrat Barrien hat gewählt

 

Anja Maaß von der Freien Wählergemeinschaft wurde zur stellv. Ortsbürgermeisterin für die Ortsschaft Barrien gewählt.

Wir gratulieren Anja zu ihrer Wahl und wünschen ihr viel Erfolg in ihrem neuen Amt.

04.11.2016 Der Ortsrat Ristedt hat gewählt

 

Die Freie Wählergemeinschaft ist in Ristedt das Zünglein an der Waage, da die SPD und die CDU je 2 der 5 Sitze belegen.
Sachbezogene Themen gab es noch nicht zu behandeln.

Manfred Poggenburg wird in diesem Gremium die Sicht der Freien Wählergemeinschaft vertreten.

Wir wünschen Manfred viel Erfolg bei seiner Arbeit im Ortsrat Ristedt.

03.11.2016 Die FWG-Stadtrats-Fraktion hat gewählt

 

Die FWG-Stadtrats-Fraktion hat die Positionen der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden mit Jochen Harries und Florian Kastner besetzt.

Christian Flor wurde zum Fraktionsgeschäftsführer bestellt.

Wir wünschen Jochen, Florian und Christian viel Erfolg bei der Ausübung ihrer neuen Ämter.

12.10.2016 FWG-Stadtrats-Fraktion besucht die Grundschule Heiligenfelde

 

Die FWG-Stadtrats-Fraktion in Begleitung von Horst Hickmann (FWG, Ortsrat Heiligenfelde) hat am 12.10.2016 die Astrid-Lindgren-Grundschule in Heiligenfelde besucht. Die Besichtigung der Örtlichkeiten und die sehr sachlichen / informativen Erläuterungen durch den Rektor der Grundschule, Herrn Wolfgang Schmidt, haben ein klares Meinungsbild der FWG-Fraktion zur Situation der Ausstattung und der baulichen Situation entstehen lassen.

Bereits für das Haushaltsjahr 2017 ist die Einstellung von Haushaltsmitteln für die dringliche Erneuerung der Ausstattung (diverse Möblierungen), die Sanierung/Erneuerung der Jungen-WC-Anlage im Zwischenbau und die Erneuerung von Waschbecken (Klassenraum) erforderlich. Im Außenbereich müssen die fünf  „Holzgaragen“ durch zwei Fertiggaragen mit Zwischendach ersetzt werden.

Außerdem sollte die Betreuungsecke des 1. Schuljahres neu möbliert werden.

Im Folgejahr sollten dringliche Arbeiten in der Sporthalle veranschlagt werden.